Wine in Moderation - Botschafter

Gesichter eines Programms

Mit der Initiative Wine in Moderation (WiM) kommt die Weinwirtschaft in erster Linie ihrer Verpflichtung zum Verbraucherschutz nach. Aber sie leistet damit auch einen unverzichtbaren Beitrag zur Zukunftssicherung des Weinsektors. Denn dieses Präventionsprogramm der europäischen Weinbranche steht für Information und Prävention und macht staatliche Restriktionen wie Werbeverbote überflüssig. Wine in Moderation ist ein wichtiger Beitrag zur Bewahrung eines politischen und gesellschaftlichen Umfelds, das auch künftigen Generationen die Existenz im Weinsektor ermöglicht.

Die Weinwirtschaft hat ein hohes Eigeninteresse an einem gesundheitsbewussten kultivierten Umgang mit ihren Erzeugnissen. Kulturwert und Image des Weins können aber nur bewahrt werden, wenn konsequent auf Weingenuss mit Maß und Stil gesetzt und sich eindeutig vom schädlichen Konsum distanziert wird. Darauf basiert die Initiative der Weinbranche. Sie lebt aber von Personen, die die Branche ausmachen, von Menschen, die sich mit ihr identifizieren.

Dazu braucht sie Persönlichkeiten aus der Weinwirtschaft, die voran gehen: Die Wine in Moderation-Botschafter.

Die Wine in Moderation-Botschafter sind die „Gesichter“ des WiM-Programms. Sie verfügen über besondere Glaubwürdigkeit, Bekanntheitsgrad und Authentizität, repräsentieren einen Großteil der deutschen Weinbranche und stehen mit ihrem guten Namen klar hinter der Botschaft der Kampagne.

Die WiM-Botschafter in Deutschland:

Verwandte Themen

Informationen zum Präventionsprogramm

Weiterlesen

WIM - Umsetzung auf nationaler Ebene

Weiterlesen