Kultur & 
GESELLSCHAFT

mehr lesen Newsletter

UNESCO-Weinkulturerbe: Antrag wird geprüft

Die Deutsche Weinakademie (DWA) hat am 22. Oktober 2019 den Antrag zur Aufnahme der Weinkultur in Deutschland in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes der UNESCO beim zuständigen Sekretariat für das Welterbe in Rheinland-Pfalz im Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur eingereicht.

Die DWA bearbeitet u.a. die wissenschaftlichen Aspekte des Themas Wein und Gesellschaft, zu denen auch die Weinkultur in Deutschland in all ihren Facetten zählt. Bereits im vergangen Jahr haben alle Verbände und Organisationen, die sich mit unterschiedlichen Aspekten der Weinkultur beschäftigen, bundesweit über das Vorhaben informiert. Ziel des Antrages ist esdie Weinkultur stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken und die Leistungen all jener Menschen zu würdigen, die sie hierzulande aktiv gestalten, pflegen und weiterentwickeln.

Im Mai 2019 hat die DWA gemeinsam mit dem Deutschen Weininstitut (DWI) eine Online-Petition gestartet und alle Träger der Weinkultur in Deutschland dazu aufgerufen, den Antrag zu unterstützen. Schlussendlich konnten über 4100 Unterstützer aus allen relevanten Kreisen der Träger der Weinkultur gewonnen werden. Zudem haben alle Dachverbände der Weinerzeuger, der Winzergenossen­schaften sowie der Kellereien, alle regionalen Weinbauverbände, sowie weitere Organisationen der Weinkultur den Antrag mitunterzeichnet.

Das Land Rheinland-Pfalz hat den Antrag mit Unterstützung des Weinbauministers des Landes Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing, daraufhin eingereicht.

Im April 2020 traf jedes Bundesland aus allen Bewerbungen eine Vorauswahl zu dem auch der Antrag der DWA gehörte. Über das Sekretariat der Kultusministerkonferenz (KMK) wurde der Antrag im Anschluss an das Expertenkomitee Immaterielles Kulturerbe bei der Deutschen UNESCO-Kommission weitergeleitet. Das Expertengremium prüft und bewertet die Bewerbungen derzeit anhand von fachlichen Kriterien und macht dann Vorschläge zur Aufnahme von Kulturformen in das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes.

Stand Oktober 2020

Erstellt am
Kulturthemen

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Außerdem geben wir mit Ihrer Zustimmung Informationen an unsere Partner für Soziale Netzwerke, externe Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Impressum