Wine in Moderation

Deutsche Weinkönigin Katharina Staab als Glücksfee für angehende Winzer

Im Rahmen der europäischen Initiative WINE in MODERATION schult die DWA bereits seit Jahren auch Auszubildende weinaffiner Berufe.

Dazu befassen sich die angehenden Winzer und Weintechnologen einen ganzen Schultag lang mit Wissenswertem über gesundheitliches Für und Wider des Weintrinkens, aber auch über rechtliche Rahmenbedingungen in Sachen Bewerbung. Sie informieren sich dabei auch über weinrelevante Regeln, die im Jugendschutz- und Gaststättengesetz verankert sind und die den Verkauf und Konsum von Wein im weinwirtschaftlichen Alltag beeinflussen.

Deutsche Weinkönigin Katharina Staab

 „Was versteht man eigentlich unter moderater Dosis?“ oder „Warum reagieren Männer und Frauen, Alte und Junge, Asiaten und Osteuropäer so unterschiedlich auf Wein?“ aber auch „Wie sind die Aussagen zu den gesundheitlichen Effekten von Wein und Herzinfarkt, Diabetes und Co zu werten?“.

Die Wine in Moderation-Seminare zielen darauf, die fachlichen, aber auch persönlichen Kompetenzenden der jungen angehenden Weinexperten zu steigern.

Anspruchsvolle Kunden möchten eine kompetente Antwort auf all diese Fragen. Der DWA ist es daher besonders wichtig, dafür das nötige Rüstzeug mit auf den Weg zu geben.

Die Schulungen sind Teil des Wine in Moderation- Programms, das mittlerweile in 14 verschiedenen Ländern national umgesetzt wird. Mit dieser Initiative hat sich die  internationale Weinbranche gegenüber der EU-Kommission verpflichtet, ihren Teil dazu beizutragen, dass Wein nur in verantwortungsvoller Weise und in moderater Dosis konsumiert wird. Da dieses Engagement belegbar sein muss, fließen auch die Seminare in den Berufsschulen in eine umfassende Evaluierung ein. Sie werden erst zu Erfolgen, wenn man darlegen kann, was und wie viel gelernt wurde und vor allem, was bei den Auszubildenden „hängen geblieben“ ist. Dazu füllen die Schüler direkt im Anschluss sowie einige Monate später einen Fragebogen aus, in dem die vermittelten Kenntnisse noch einmal abgefragt werden.

Rucksack "Willkommen in besten Lagen"

Als Dankeschön für diese Mehrarbeit verlost die DWA attraktive Gewinne. Als Glücksfee fungierte dabei die charmante Deutsche Weinkönigin Katharina Staab.

Der Hauptgewinn, ein gut bestückter Picknick-Rucksack, ging an Ken Herbst von der BBS Bernkastel-Kues.

 

 

 

Weitere Preise, ein "Willkommen in besten Lagen" - T-Shirt gewann Christine Wolfram von der BBS Ochsenfurt und über das "Generation-Riesling" - T-Shirt freute sich von der BBS Bernkastel-Kues Jan Bollig.

Gewinnerin Christine Wolfram aus Franken
Gewinner Jan Bollig von der Mosel
Verwandte Themen

Informationen zum Präventionsprogramm

Weiterlesen

Ursula Fradera im WIM-Führungsgremium bestätigt

Weiterlesen