Buchtipp

Modern essen und gesund bleiben: Mit "Flexi-Carb" und einem Glas Wein

Die üblichen Ernährungsempfehlungen stammen aus einer Zeit, in der die Menschen körperlich hart arbeiten mussten und nicht den Überfluss heutiger Tage genießen konnten. Auch wird allen Menschen das Gleiche empfohlen, seien sie nun dick oder dünn, klein oder groß, aktiv oder nicht. Das ist für den Münchner Ernährungswissenschaftler Prof. Nicolai Worm eindeutig zu unflexibel, zumal heute die meisten Menschen inaktiv leben und unter Übergewicht leiden. In seinem neuen Buch „Flexi-Carb“ stellt er nun das dazu passende Ernährungskonzept vor. 

Professor Nicolai Worm befasst sich seit mehr als 35 Jahren intensiv mit dem Sinn und Unsinn von Ernährungsempfehlungen. Mit seiner LOGI-Methode stellte er schon vor zehn Jahren ein wirkungsvolles und zugleich wohlschmeckendes, praxisnahes therapeutisches Ernährungskonzept für Menschen mit Insulinresistenz, Metabolischem Syndrom und Typ-2-Diabetes vor. Die kohlenhydratreduzierte, eiweiß- und fettbetonte LOGI-Ernährung ist eine der erfolgreichsten unserer „modernen“ Zeit – einer Zeit, in der mehr als die Hälfte der Menschen übergewichtig oder fettleibig ist und in der kaum noch jemand körperlich hart arbeiten muss. 

Das hat Nicolai Worm bewogen, ein „modernes“ Ernährungskonzept zur Vorbeugung von Übergewicht und seinen Folgeerkrankungen vorzustellen: das Flexi-Carb-Konzept. Wie der Name bereits andeutet, gibt es hierbei flexible Empfehlungen zur Menge der Kohlenhydrate (Carbs). Das ist sinnvoll, weil zwar alle Menschen genug hochwertiges Eiweiß und gute Fette benötigen, aber je nach körperlicher Aktivität unterschiedlich viele Kohlenhydrate vertragen können. „Wer seinen Tag größtenteils sitzend verbringt, isst mediterran Low-Carb“, empfiehlt Worm, „wer sich bewegt und Sport treibt, wird dafür mit einer Extraportion an Kohlenhydraten belohnt.“ 

Neben vielen anderen wichtigen Zusammenhängen zwischen Ernährung, Schlaf, Sonne, Bewegung und dem Schlank- und Gesundbleiben erklärt Worm in seinem neuen Buch sehr differenziert und anschaulich, wer warum wie viele Kohlenhydrate essen kann und mit welchen Lebensmitteln sich sein Flexi-Carb-Konzept umsetzen lässt. Dabei behilflich ist das begleitend erschienene Flexi-Carb Kochbuch, das von zwei erfahrenen Low-Carb-Expertinnen, den beiden Hamburger Oecotrophologinnen Heike Lemberger und Franca Mangiameli, erarbeitet wurde.

Flexi-Carb-Pyramide

Den Download der Flexi-Carb-Pyramide gibt es hier.

Sehr hilfreich für die Praxis ist zudem die Flexi-Carb-Pyramide, in der alle Aspekte eines präventiven Lebensstils gut verständlich dargestellt sind. Dass dazu auch das täglich Glas Wein gehören darf, ist für Worm eine Selbstverständlichkeit – weil wissenschaftlich gut belegt: „Sinnvoll ist jedoch ausschließlich der moderate Konsum, am besten zum Essen“, so Worm im Buchkapitel „Täglich Wein“, das seinen Leserinnen und Lesern auch die bekannte J-förmige Beziehung zwischen Weinkonsum und der Herz-Kreislaufsterblichkeit vorstellt.

In Kürze wird die FlexiCarb-Pyramide auch als DIN A 1 Poster verfügbar sein. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an:

Riva-Verlag - Melanie Roll - email: mroll@remove.this.rivaverlag.de
Tel: 089-65 1285-154 - Fax: 089-65 20 96

 

 

Nicolai Worm

Flexi-Carb

Mediterran genießen. Lebensstil beachten – Kohlenhydrate anpassen.
Schlank und gesund bleiben.

riva Verlag, München 2015, ISBN 978-3-86883-631-8, 19,99 Euro

 

und das passende Kochbuch

 

Heike Lemberger und Franca Mangiameli mit Nicolai Worm

Flexi-Carb – das Kochbuch

riva Verlag, München 2015, ISBN 978-3-86883-632-5, 19,99 Euro

 

 

Verwandte Themen

Vom harten Hengst zum feurigen Riesling

Weiterlesen

Allgemeine Gesundheitsaspekte

Weiterlesen